Graf-Luxburg-Museum


Das Graf-Luxburg-Museum befindet sich seit 1957 im Großen Schloss. Dort ist die originale Einrichtung der letzten Schlossbewohner, der Grafen von Luxburg, nahezu komplett erhalten.

Friedrich Graf von Luxburg und sein Sohn Karl statteten ihr Schloss mit kostbaren Kunstwerken aus. Gemälde, spätgotische Skulpturen, Möbel, Augsburger und Nürnberger Silber, Porzellane, Fayencen, kostbare Gläser sowie eine bedeutende Sammlung ostasiatischer Kunst gehören zu den wertvollen Kunstsammlungen der Luxburgs.

Detaillierte Informationen zur Sammlung ostasiatischer Kunst im Graf-Luxburg-Museum finden sich in der Datenbank des Bezirks Unterfrankenexterner Link

Besucher gewinnen in den dreißig Schlossräumen des Großen Schlosses seltene Einblicke in die Welt einer Kunstliebhaber- und Sammlerfamilie.

 

Graf-Luxburg-Museum
drucken Drucken
Schriftgröße AAAKontrast Kontrast
Ansprechpartner:
Museen Schloss Aschach
Schlossstraße 24
97708 Bad Bocklet
Aschach
Tel: 09708 704188-0
Fax: 09708 704188-50

Logo_Schloss_Aschach_2015

Saisonstart 1. April 2017
Hinweis Öffnungszeiten

Besuchen Sie auch die
Aschacher Schlossstuben                                   

Wir sind Mitglied der

Museumsverbund_Rhoen_Saale_Logo