Museen Schloss Aschach

Schlossromantik und kulturelle Vielfalt in drei Museen

Intro_MuseenSchlossAschach_GrossesSchloss_Schlossmuehle_Sommer_2

Schloss Aschach liegt 8 Kilometer von Bad Kissingen entfernt im Saaletal bei Bad Bocklet. Die Grafen von Henneberg errichteten es im 12. Jahrhundert als mittelalterliche Burg. Im 16. Jahrhundert wurde die Anlage mehrfach zerstört. Nach dem Wiederaufbau durch die Würzburger Fürstbischöfe wurde sie deren Jagdschloss und Verwaltungssitz.

Seit 1874 diente das Schloss als Sommerresidenz der Grafen von Luxburg. 1955 kam es mit seiner kompletten Ausstattung und den wertvollen Sammlungen als Schenkung in den Besitz des Bezirk Unterfranken. Heute ist die Anlage ein beliebtes Ausflugsziel mit drei Museen, einem Park sowie einem Café und Restaurant.

Das Graf-Luxburg-Museum ist derzeit wegen umfangreicher Sanierungsmaßnahmen geschlossen und wird erst im Jahr 2020 wieder eröffnet! Volkskundemuseum, Schulmuseum und Schlosspark können jedoch auch 2018 und 2019 besichtigt werden. Das Café und Restaurant "Aschacher Schlossstuben" hat ebenfalls geöffnet.

 

drucken Drucken
Schriftgröße AAAKontrast Kontrast
Ansprechpartner:
Museen Schloss Aschach
Schlossstraße 24
97708 Bad Bocklet
Aschach
Tel: 09708 704188-0
Fax: 09708 704188-50

Logo_Schloss_Aschach_2015

Volkskundemuseum und
Schulmuseum geöffnet!

Öffnungszeiten
 

Restaurant ganzjährig geöffnet!
Aschacher Schlossstuben

 

Wir sind Mitglied der

Museumsverbund_Rhoen_Saale_Logo